zurück zum Haupt-Portal              zurück zum Astralwelten-Portal

                                                           

                                                                                 Ist im Redaktionellen aufbau

                            

                              

 

Experimente mit Astralreisen

 

Was geschieht während einer außerkörperlichen Erfahrung (Astralreise)?? Es ist wohl eines der größten Probleme bei parapsychologischen Experimenten die darin besteht eine Beteiligung telepatischer Kräfte auszuschließen. Ein besonderes Problem ist es bei Untersuchungen von Außerkörperlicher Wahrnehmung (AKE).Ob es sich wirklich um eine AKE handelt stellt man fest indem man die betreffende Person auffordert, einen Ort zu „besuchen“, den sie im Wachzustand noch niemals gesehen hat um eine detaillierte Beschreibung der Umgebung zu geben die später überprüft wird. Allerdings gibt es keine Möglichkeit herauszufinden, ob es sich tatsächlich um eine AKE handelt oder die Angaben der Person auf Clairvoyance also auf Hellseherische Kräfte zurückzuführen ist. Wahrscheinlich fungiert eine AKE als Auslöser, das Wissen an die Oberfläche befördert das passiv im unbewussten der Person ruht. Doch in letzter Konsequenz könnte diese Theorie dass selbst alltägliche Erfahrungen wie Sehen, Hören, Fühlen Riechen und Schmecken reine Illusion sein und wir die Welt um uns herum vielmehr durch Clairvoyance wahrnehmen .Zur Klärung fertigte man vor Jahren ein Gerät an mit ausgetüftelter elektronischer Schaltung. Wenn ein Versuchsperson in den AKE Zustand getreten war konnte man einen Knopf betätigen der eine dreistellige Zufallszahl erzeugte die an der Rückseite des Gerätes und somit außerhalb des Blickfeldes erschien. .Man forderte die Person auf die Zahl zu nennen, die man dann in das Gerät eingab. Die beiden Zahlen wurden denn auf ihre Übereinstimmung überprüft .Der Entscheidende Punkt war bei dieser Methode dass die Zufallszahl zu keinem Zeitpunkt vor, während oder nach dem Versuch in den Gedanken des Versuchsleiters vorkam und damit jeder telepatischer Einfluss ausgeschlossen werden konnte.