zum Haupt Portal     zum Esoterik Med.-Portal

 

 

Heilen mit Steinen


Methoden magischer Natur werden nicht nur zur Heilung, sondern auch zur Vorbeugung angewandt. Seit Urzeiten ist der Glaube, Krankheiten würden durch böse Geister verursacht, oder direkt verbreitet werden, tief in uns vereint. Magische Methoden, wie das Tragen von Amuletten und Zeichen sollen uns diese bösen Geister vom Leibe halten. Aber mit der Weiterentwicklung und Verfeinerung magischen Wissens, ging man dazu über, immer bessere Systeme zu entwickeln: So nahm man für bestimmte Krankheiten vorgeschriebene Steine damit die besagte Krankheit von einem fern blieb. Aber Steine sollen auch erwünschte Veränderungen im menschlichen Wesen auslösen. So trug man in Frankreich den Achat mit Adern durchzogen, um mutiger zu werden. Es wurden immer ausgeklügelter Systeme ersonnen, um auch mit Steinen heilen zu können. Oft nutzten Magier uraltes Wissen, und werteten älteste astrologische Systeme aus. Die Heilsysteme wurden immer komplexer. Es entstand die Überzeugung, dass Menschen je nach Sternzeichen an ganz bestimmten Tagen mit ganz bestimmten Steinen heilend geholfen werden kann. Am besten lassen sich die Zusammenhänge in Form einer Tabelle darstellen:

Sternzeichen Tag Steine
Widder Dienstag Amethyst
Stier Freitag Achat
Zwillinge Mittwoch Beryll
Krebs Montag Smaragd
Löwe Sonntag Rubin
Jungfrau Mittwoch Jaspis
Waage Freitag Diamant
Skorpion Dienstag Topas
Schütze Donnerstag Karfunkel + Granat
Steinbock Samstag Onyx + Chalzedon
Wassermann Samstag Saphir + schwarze Perle
Fische Donnerstag Chrysolith + Koralle

Häufig wurden, nach astrologischen Gesichtspunkten an bestimmten Tagen nach geheimen Ritualen Steine aufbereitet und in winzigen Mengen als „Arznei“ gereicht. Auch als Heilmittel, möglichst dicht am besonders erkrankten Organ, wurden die Steine aufgelegt.

 

 

zum Seitenanfang