zum Esoterik Portal

 

 

   

 

 

Astrologie- Horoskope


Europäische Astrologie Die Astrologie ist schon jahrtausende alt. Vermutlich stammt sie aus dem Reich der Chaldäer( Babylon) und wurde denn über Ägypten nach Griechenland exportiert. Hier entstand denn auch im zweiten Jahrhundert nach Christus das allererste umfangreiche Werk zur Astrologie: „Tetrabiblos“ von Claudius Ptolemäus. Die Sonne scheint sich um unseren Planeten zu bewegen, wenn man das von der Erde betrachtet. Man muss sich die Bahn vorstellen, auf der sie scheinbar in einem Jahr die Erde umwandert. Diesen Kreis unterteilt man in zwölf gleiche Teile. Und nun betrachtet der Astrologe in welchen dieser zwölf Abschnitte die Sonne zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen zu stehen scheint.

           

Nun ordnet man immer 3 Sternzeichen bestimmten „ Elementen“ zu: Widder, Löwe und Schütze gehören zum Element Feuer, der Stier, die Jungfrau und der Steinbock gehören zum Element Erde, die Zwillinge, die Waage und der Wassermann gehören zum Element Luft, der Krebs, der Skorpion und die Fische gehören zum Element Wasser. Denn sagt man wiederum jedem Sternzeichen bestimmte Eigenschaften nach

            

  • Widder = mutig aber auch aggressiv
    Stier = stur aber auch geduldig
    Zwillinge = geistreich aber auch ruhelos
    Krebs = beschützend aber auch launisch
    Löwe = selbstbewusst aber auch launisch
    Jungfrau = scharf im Denken aber auch pedantisch
    Waage = diplomatisch aber auch unentschlossen
    Skorpion = erfinderisch aber auch skeptisch
    Schütze = optimistisch aber auch fanatisch
    Steinbock = logisch denkend aber auch intolerant
    Wassermann = idealistisch aber auch überdreht
    Fische = gefühlvoll aber auch übermäßig vorsichtig

            

Wir erstellen für jeden einzelnen Computerdetaillierte Horoskope und Partnerschaftshoroskope. Näheres entnehmen sie Bitte aus unserem Shop Selbstverständlich werden wir ihre Daten streng vertraulich und diskret behandeln.

                                  

          

Astrologie, Wissenschaft, Esoterik und Magie


In der Esoterik versteht man die Astrologie durchaus als eine Wissenschaft. Allerdings behaupten sie auch, dass die herkömmliche Wissenschaft die Forderung an die Astrologie unerfüllbar sei. Die Schulwissenschaftler postulieren:
Prozesse jeglicher Art sind nur denn akzeptabel, wenn man die Laborversuche stets und unendlich oft wiederholen kann. Das sei, so die Astrologen auf ihre Wissenschaft nicht anwendbar. Da die wirklich identischen Bedingungen (wie der Stand der Gestirne usw.) bis ins letzte Detail niemals wiederholt werden kann. Es ist aber für viele Zeitgenossen der Astrologie der Einstieg in die Esoterik der Wissenschaft. Für die Wirkungsweise der Astrologie gibt es keine allgemeine akzeptierte Erklärung.
Die einen Astrologen- Gruppe A vermuten, dass es der Lauf der Gestirne ist, der sich auf das Magnetfeld der Erde auswirkt. Die veränderten Konstellationen bewirken eine Veränderung im Magnetfeld, was sich natürlich auf den Menschen auswirkt: ganz besonders im hohen Maße, bei der Geburt. Das selbständig gewordene Lebewesen kommt an einen Ort des Planeten irgendwo zur Welt- es ist einzigartig wie jedes Lebewesen auf der Welt, zur exakten Geburtsstunde am exakten Geburtsort wo kein zweites Menschenkind geboren wird. Deshalb sind für jeden neuen Erdenbürger spezielle Auswirkungen durch das von den Gestirnen beeinflusste Magnetfeld einzigartig. Der Astrologe der um die Wissenschaft bemüht ist, versucht nun von diesen besonderen Einflüssen, die seiner Ansicht nach das Neugeborene Lebewesen prägen, Rückschlüsse zu ziehen: auf das Wesen des Menschen, auf seine Verhaltensweisen und seine Neigungen.
Die anderen Astrologen- Gruppe B, gehen mit den universitären Astronomen konform und verneinen einen auch noch so geringen physisch messbaren Einfluss der Gestirne auf den Menschen. Der Stand der Gestirne ist für sie am ehesten vergleichbar mit einem wissenschaftlichen Messgerät das ablesbare Auskünfte gibt. Die Planeten Sonne und Mond, aber auch die Sterne des Himmels werden als eine komplizierte“ Skala“ angesehen, die nur der Kundige, der Esoteriker, allein richtig abzulesen vermag. Ihm verraten Sie den exakten Zustand dass sich zyklisch wiederholenden Ablauf des Weltgeschehens und erlauben ihm so, Aussagen über einen bestimmten ( zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort geborenen ) Menschen zu treffen.

           

Selbst unter Esoterikern häufig unbekannt ist die gelegentlich als „ esoterische Astrologie“ bezeichnete Form, als die Gruppe C. Für die Esoteriker gilt, dass Gesetz der ewigen Wiedergeburt. Jeder Mensch stirbt und gemäß seines individuellen Vorlebens wir man erneut geboren. Man wird keineswegs und reinzufällig zu einem beliebigen Zeitpunkt oder an einem beliebigen Ort wieder in die irdische Wirklichkeit zurück geworfen. Vielmehr erfolgt dies (gesteuert von der kosmischen Weltseele), welches genau jenes kosmische Verhältnis (Stellung von Sternen und Planeten, irdisches Magnetfeld usw.) vorherrschen, die der jeweilige Mensch als einmaliges Individuum benötigt, um sein ganz persönliches Vorleben ( so wie in früherer Existenz) entsprechendes neues leben führen zu können.

        

Selbst unter Esoterikern häufig unbekannt ist die gelegentlich als „ esoterische Astrologie“ bezeichnete Form, als die Gruppe C. Für die Esoteriker gilt, dass Gesetz der ewigen Wiedergeburt. Jeder Mensch stirbt und gemäß seines individuellen Vorlebens wir man erneut geboren. Man wird keineswegs und reinzufällig zu einem beliebigen Zeitpunkt oder an einem beliebigen Ort wieder in die irdische Wirklichkeit zurück geworfen. Vielmehr erfolgt dies (gesteuert von der kosmischen Weltseele), welches genau jenes kosmische Verhältnis (Stellung von Sternen und Planeten, irdisches Magnetfeld usw.) vorherrschen, die der jeweilige Mensch als einmaliges Individuum benötigt, um sein ganz persönliches Vorleben ( so wie in früherer Existenz) entsprechendes neues leben führen zu können.

        

Magische Astrologie????


Die Magische Astrologie dient nicht zur Befragung der Sterne. Denn es gilt nicht Informationen über die Zukunft zu erhalten. Die Zukunft soll vielmehr mit Hilfe von Magie manipuliert werden. Dabei ruft man die Namen der Geister die bestimmte Planeten oder Sterne beherrschen. Der Zweck der Exerzitien ist es ganz bewusst bestimmte astrale Einflüsse auszulösen und zu verursachen. Nur diese Vorgehensweise wird von der überwältigenden Mehrheit der Astrologen rigoros abgelehnt.

 

zum Seitenanfang

 
     
Im Zeichen  
Widders 21.03- 19.04
Stiers 20.04- 20.05
Zwillinge 21.05- 21.06
Krebses 22.06- 22.07
Löwen 23.07- 22.08
Jungfrau 23.08- 22.09
Waage 23.09-23.10
Skorpions 24.10-21.11
Schützen 22.11-21.12
Steinbocks 22.12-19.01
Wassermannes 20.01-!9.02
Fische 19.02-20.03